News

BFH zweifelt an der Verfassungsmäßigkeit der Nachzahlungszinsen

14.05.2018 00:01

Der Bundesfinanzhof zweifelt an der Verfassungsmäßigkeit von Nachzahlungszinsen für Verzinsungszeiträume ab dem Jahr 2015.

Die Nachzahlungszinsen betragen 0,5% pro Monat, also 6 % pro Jahr.

Nach Ansicht des Bundesfinanzhofes überschreite der gesetzlich festgelegte Zinssatz den angemessenen Rahmen der wirtschaftlichen Realität erheblich, da sich im Streitzeitraum ein niedriges Marktzinsniveau strukturell und nachhaltig verfestigt habe.

Daher hat der Bundesfinanzhof in einem Verfahren zur Aussetzung der Vollziehung dem Antrag des Steuerpflichtigen stattgegeben.

Wir empfehlen daher gegen die Festsetzung von Nachzahlungszinsen Einspruch einzulegen. Wir werden Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten.

Zurück